Die
Ascotel IntelliGate Familie bietet volle Voice over IP-Funktionalität für die Nutzung des betriebsinternen Datennetzwerkes für die Sprachkommmunikation oder für die Vernetzung verschiedener Standorte über IP. Außerdem lassen sich über schnelle Internet-Zugänge auch Heimarbeitsplätze und Filialen in die Kommunikationsumgebung der Firma integrieren. Es kann dabei in Abhängigkeit der Unternehmensgröße zwischen 5 Versionen gewählt werden: IntelliGate 150, IntelliGate 300, IntelliGate 2025, IntelliGate 2045 und IntelliGate 2065.

Dabei ist die Ascotel IntelliGate 150 für kleinen Unternehmen mit bis zu 10 Teilnehmer inkl. VoIP, die Ascotel IntelliGate 300 für kleinen und mittelständischen Unternehmen mit bis zu 40, im reinen VoIP-Betrieb sogar für bis zu 50 Teilnehmer konzipiert.

Die Ascotel IntelliGate 2025 stellt ein Kommunikationssystem mit integrierter Voice over IP-Funktionalität (VoIP) für Unternehmen mit bis zu 30 Teilnehmern, die IntelliGate 2045 für Unternehmen mit bis zu 60 Teilnehmern und die IntelliGate 2065 für Unternehmen mit bis zu 400 Teilnehmern dar.

Merkmale

Merkmale u.a. sind:

  • Kommunikationssysteme für 10 bis 400 Nebenstellen
  • hybride Kommunikationsplattform mit integrierter VoIP Funktionalität (Voice-over-IP)
  • modularer Aufbau mit schrittweisen Ausbaumöglichkeiten
  • Direktanschluss von IP-Telefonendgeräten
  • vollständig integrierte Mobiltelefonie (DECT)
  • Integration externer Endgeräte (z.B. Mobiltelefone) als interne Teilnehmer möglich
  • Anbindung von Voice over Wireless LAN-Komponente
  • SIP-kompatibel im Teilnehmer- und Amtsanschlusss
  • Integriertes Voice-Mail in der Grundausstattung
  • automatischer Vermittler (Auto Attendant) integriert
  • Call-Center
  • CTI-Funktionen: Namenwahl, Clip-Anzeige, Microsoft Outlook-Kalendernotifizierung auf den Office-Endgeräten
  • E-mail Benachrichtigung bei eingetroffenen Sprachnachrichten
  • Anbindung externer Verzeichnisse/Kontaktdatenbanken (z.B. Microsoft Exchange, Microsoft Outlook, Telefonbuch-CD)
  • Alarming-Lösungen (z.B. in Produktionsumgebung)
  • Flexible Anbindung unterschiedlichster Dritt-Applikationen über standardisierte Schnittstellen (TAPI, Corba)
  • Transparente Vernetzung von bis zu 11 Systemen oder Standorten über das Internet-Protokoll bei voller Unterstützung sämtlicher Leistungsmerkmale
  • Fernwartung/Fernalarmierung möglich